KINDERKISTEKindertagesstätten Heidelberg und Ilvesheim
Individuelle Betreuung für Kinder ab 12 Monaten

Kinderkiste Header

Ein Tag in der Kinderkiste

Orientierung und Sicherheit durch einen verlässlichen Tagesablauf

Bring- und Freispielzeit
7.30 – 9.00 Uhr

Bis 8.00 Uhr empfangen wir die Kinder in der Frühgruppe. Durch ruhige Spiele, die sie frei wählen können, haben sie die Möglichkeit, entspannt in der Gruppe anzukommen. Wir freuen uns, über einen kurzen Eindruck von Ihnen, wie es Ihrem Kind heute geht und eventuelle Informationen, die sie an uns haben. Wir bitten Sie, sich liebevoll aber klar von Ihrem Kind zu verabschieden, um ihm die Trennung zu erleichtern.

Um 8.00 Uhr teilen wir uns in die entsprechenden Gruppen auf, um in kleineren Gruppen weiterhin eine ruhige und entspannte Spielsituation haben zu können.


Frühstückszeit
9.00 – 9.30 Uhr

Unser Frühstück bereiten wir gemeinsam mit den Kindern zu. Hierbei darf jeden Tag ein anderes Kind mit in die Küche gehen und altersgerecht bei der Zubereitung assistieren. Unsere Zutaten sind regional und ausgewogen, sodass wir den Kindern ein gesundes und nahrhaftes Frühstück bieten können. Das Frühstück findet mit beiden Gruppen im Bistro statt. Hierbei legen wir Wert auf einen gemeinsamen Beginn mit einem Tischspruch. Die Kinder dürfen vom angebotenen Essen frei wählen. Nach dem Frühstück gehen wir gemeinsam Hände waschen und zurück in unsere Gruppen oder in geplante Angebote.


Morgenkreis
9.30 – 9.45 Uhr

Nachdem wieder alle Kinder in der Gruppe sind, starten wir gemeinsam mit unserem Morgenkreis. Diesen beginnen wir mit einem Lied, in dem jedes Kind einzeln begrüßt wird. Wir überlegen gemeinsam, welches Kind fehlt. Dann dürfen sich die Kinder Lieder oder Fingerspiele anhand unserer Bilderkärtchen aussuchen. Ein Abschlusslied beendet den Morgenkreis.


Freispiel- und Aktivitätszeit
9.45 – 11.15 Uhr

Dieser Zeitraum kann sehr unterschiedlich gestaltet werden. Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit, sich ihren eigenen Interessen und Vorhaben zuzuwenden- ob beim Spielen im Gruppenraum, beim Malen und Matschen in Nassbereich oder beim sich Ausprobieren im Begegungs- und Bewegungsraum. Dies ist auch die Zeit für pädagogische Angebote, die thematisch nach Jahreszeit und Interesse der Kinder vorbereitet werden. Häufig gehen wir auch auf kleine Entdeckungstouren in den Außenbereich, oder machen einen Spaziergang. Bei allen Aktivitäten und in der Freispielzeit, nehmen wir uns Zeit, den Kindern Impulse zu setzen und um sie intensiv zu beobachten.


Mittagessen
11.15 – 12.00 Uhr

Gegen 11.15 Uhr richtet eine Erzieherin das Mittagessen in der Küche, das von Kids Meal geliefert wird. Im Gruppenraum darf ein Kind der Erzieherin helfen den Tisch zu decken und das Essen auf die Teller zu geben. Nachdem sich alle Kinder gemeinsam an den Tisch gesetzt haben, zünden wir eine Kerze an und sagen einen Tischspruch. Beim Essen werden die Kinder individuell unterstützt und so langsam an das Essen mit Besteck heran geführt. Zum Ende des Mittagessens gehen wir gemeinsam Hände waschen und bereiten uns für den Schlafraum vor.


Schlafenszeit
12.00 – 14.00 Uhr

Gemeinsam mit den Kindern gehen wir in unseren Schlafraum. Dort hat jedes Kind seinen eigenen Schlafplatz. Dieser ist mit Decken und Kissen ausgestattet. Gerne darf aber auch Bettwäsche oder ein Schlafsack von zu Hause mitgebracht werden, sowie ein Kuscheltier und Schnuller. Wir begleiten die Kinder in den Schlaf und eine Erzieherin bleibt im Raum anwesend. Für die Kinder die nicht schlafen, finden ruhige Angebote (Malen, Basteln, Bücher lesen) oder freies Spiel statt.


Weck- und Spielzeit
14.00 – 16.00 Uhr

Nach dem Aufwachen gehen wir mit den Kindern zum Wickeln. Danach bieten wir den Kindern einen kleinen Mittagssnack an. Frisch gestärkt geht es zu neuen Aktivitäten, wie Bilderbuchbetrachtung, Kneten, Musik oder wir gehen in den Garten. Hier haben die Kinder die Möglichkeit Seifenblasen zu pusten, Ball zu spielen, Bobby Car zu fahren im Sandkasten zu spielen und vieles mehr.

Anhand unseres Tagesablaufes ist zu erkennen, wie wichtig uns eine geregelte Struktur ist, um den Kindern Orientierung und Sicherheit zu geben. Die aufgeführten Zeiten sind allerdings nur ungefähre Angaben und hängen von der Gruppensituation sowie der personellen Besetzung ab.
Impressionen Goethestraße